Kursinhalt

Fair spielen auf dem Unihockey-, Volleyball- oder Basketballspielfeld. Akzeptanz gegenüber dem Schiedsrichter und ein faires Publikum auf beiden Seiten. So würde ein friedliches Spiel aussehen. Leider steht das Fairplay nicht immer an 1. Stelle.

Auch Ausraster der Athleten sowie bei den Junioren, Eltern am Spielrand und unangemessenes Verhalten der Trainer sind fast alltäglich geworden.

Auch Wettbetrug und Spielmanipulation gehören mittlerweile zum Themenbereich im Breitensport.

 

Wie gehen die Vereine und Sportclubs in Zukunft mit solchen Situationen um?

 

Lernziele

Die Teilnehmenden...

  • wissen über die spezialisierte Problematik in verschiedenen Sportarten Bescheid und setzen sich gezielt dem Thema auseinander
  • können in ihrem Verein, Verband oder sportlichen Unternehmen gezielt Präventionsarbeit leisten
  • wissen um die Massnahmen der Gewaltprävention Bescheid und setzen einen Verhaltenskodex im Verein um
  • wissen über Match- und Wettmanipulationen (engl. Match-Fixing) Bescheid
  • können die Konzepte (Gewaltprävention), welche im Kurs präsentiert wurden in ihrem Verein planen, umsetzen, ausführen

Zielgruppe

Vorstandsmitglieder

Ausbildner/Trainer

 

Voraussetzungen

keine

 

Kursdauer

7.5 Stunden

 

Kurskosten

IG Sport: CHF 150.00

Nicht IG Sport: CHF 220.00